Jahresabschl├╝sse




Wenn ein Wirtschaftsjahr zu Ende gegangen ist, wird in Abhängigkeit von der Gesellschaftsform
und der Größenordnung des Unternehmens
Entweder
eine Ermittlung des Überschusses der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben bei den Einkünften aus Gewerbebetrieb oder
selbständiger Arbeit gemäß § 4(3) EStG
Oder
die Aufstellung eines Jahresabschlusses (Bilanz sowie Gewinn-und Verlustrechnung) gemäß §5(1)
EStG vorgenommen.

Weitere Tätigkeiten im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten sind die Aufbereitungen der oben
genannten Abschlüsse in elektronischer Form für das Finanzamt. Die Abkürzungen der Formulare
EÜR oder E- Bilanz im Sprachgebrauch der Finanzämter stehen für Einnahmen- Überschussrechnung
und Elektronische Bilanz.

Während der laufenden Buchhaltung ist bereits zu beachten, dass die zu bebuchenden Konten
dem Informationsinteresse der Finanzämter entsprechen.

Weitere öffentliche Informationsinteressen werden durch den elektronischen Bundesanzeiger
wahrgenommen. Für Unternehmen die ihre Bilanz mit Anhang offenlegen oder hinterlegen müssen,
werden die Daten ebenfalls im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten aufbereitet.


Vergütung richtet sich entweder nach
§ 25 (1) StBVV : Bemessungsgrundlage ist der jeweils höhere Betrag, der sich aus der Summe der
Betriebseinnahmen oder der Summe der Betriebsausgaben ergibt.
oder 
§ 35 (1) StBVV : Bemessungsgrundlage ist das Mittel zwischen der berichtigten Bilanzsumme und
der betrieblichen Jahresleistung.